Little Things // Germanmade: Vom Zeit–Greifbar–Machen und der Suche nach dem richtigen Kalender

Upcycling Design – gemanmade.

kunstkindermag_kalender_germanmade (1 von 3)

Vom Suchen, Finden und einem »Hiesigen« Kalender

// Die kleinen Dinge sind hier in unserem virtuellen Fastschon–Tagebuch in letzter Zeit ein wenig zu kurz gekommen – zu viel gab’s aus unserem täglichen Erlebnis– und Gedankenpotpourri rund um den Versuch »langsame Mode« zu berichten, zu wenig Zeit blieb zwischen Uni Arbeit, Pop Up Laden–Leben und Blog für analoge Herzensprojekte wie Fotografie–Experimente und Eselsohren–in–Buchseiten–Gefalte.

Aber a propos Zeit: Gerade wenn es um’s Einteilen, Voraussehen und Greifbar–Machen der ziemlich gewieften physikalischen Alltagsbegleiterin geht, darf – nein, muss! – es bei uns ganz analog sein. Heißt: Papier, anstatt digitaler Seiten, ein Buchrücken und gebundene Seiten zum Blättern, anstatt dem täglichen, irgendwie–automatisierten Laptop–Aufklappen. Vor kurzem machte ich mich also auf die Suche nach einer schönen Kalender–Alternative zum bisherigen Jahrbuch–Macher des Vertrauens. Ein wenig grüner sollte der Kalender für 2016 sein, vielleicht ein kleines bisschen lokaler, so für die tägliche Motivation und richtige Prise Support Your Locals. Und unter all den Aspekten für Kopf und gutes Gewissen durfte es natürlich nicht an der richtigen Haptik fehlen (ich bin und bleibe ein Anfass–Mensch, weswegen ich auch trotz langer Modeerfahrung nur selten Etwas online bestelle). Und gerade zur rechten Zeit lief mir das schöne Exemplar von Germanmade. über den Weg.

»Produkte mit Seele für Menschen mit Herz und Verstand,« heißt’s im Philosophie 1×1 des noch jungen Labels. Was das ganz genau bedeutet? Lokale Handarbeit (made in Germany), langlebige Materialien und wiederverwendbare Module (wie hier der Einband, in den im kommenden Jahr einfach ein weiteres Heft mit Kalenderseiten gelegt werden kann) und, am allerschönsten: So gut wie kein Materialverschnitt (ahoi, Zero Waste!), da aus diesem andere Produkte gefertigt werden. Da sind sie also wieder, die kleinen Dinge, die das Leben schöner, und ein wenig analoger machen, diesmal in Form eines kleinen aber umso grüneren und ziemlich einzigartigen Alltagsbegleiters. Auf ein schönes gemeinsames Jahr, du!

g.book / Ledereinband & Jahreskalender 2016 – Germanmade.

kunstkindermag_kalender_germanmade (2 von 3)

kunstkindermag_kalender_germanmade (3 von 3)* in freundlicher Zusammenarbeit mit Germanmade.

Kommentar (1)

  1. Oh wie schön <3
    Ich liebe ja einen guten Kalender – der ist Gold wert!
    Liebe Grüße
    Vicky

    PS: bei mir laufen gerade ein paar tolle Gewinnspiele in der Vorweihnachtszeit, ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.