Fairfit #12: Vegan Fashion Week Startschuss

Vegan Fashion Week – Jan n June x Kowtow Clothing

kunstkindermag_veganfashionweek

Vegan Fashion Week // 7 Tage, 7 Modemenschen, 7 Mal vegane Mode

So ziemlich zeitgleich haben wir – eine handvoll begeisterter, und ebenso nachdenklicher Modemenschen aus Berlin, Hamburg, Bielefeld und Anderswo – uns in den vergangenen Monaten hinter die Ohren geschrieben, öfter mal einen genaueren Blick auf die Etiketten in unserer Kleidung zu werfen. Was tragen wir da eigentlich, woher kommt das schöne Stück, und wer hat – wie? – dafür gearbeitet? Dass neben den Menschen auch Tiere zu diesem großgeschriebenen „wer“ gehören sollten, ist natürlich Ladenschaufensterscheibenglasklar. Aber: Zwischen Fair Fashion, Eco Fashion, Second Hand und Veganer Mode scheint es manchmal keineswegs leicht, sich zu entscheiden, sich dem ethischen Fragenwirrwar zu stellen und dann auch noch gleichzeitig stiltreu zu bleiben. Dabei kann’s doch so schön aussehen! Wie genau? Das zeigen wir im Kollekiv in der kommenden Woche. Wer? Sieben Menschen, die sich ganz schön viel Gedanken um Slow Fashion machen – Anna von uns Kunstkindern, Lisa von at/least, Bina von Stryletz, Vreni von Jaeckle & Hoesle, Mari Dalor, Anni von Fashionfika und Mia von heylilahey. Dürfen wir vorstellen? Eine Woche #veganfashionweek !

kunstkindermag_kowtow-7-1

Ein Geständnis zu Beginn: Bisher habe ich mich nur nebenbei mit veganer Mode auseinandergesetzt, da: Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen mir wichtiger, und: Second Hand einzukaufen als beste Kleiderkonsumalternative erschien, die nicht selten bei Fundstücken aus hochwertigen Materialien wie Leder, Wolle und Seide endete. Während das Wort Slow Fashion in letzter Zeit jedoch ganz schön Konjunktur bekommen hat, wachsen auch die alternativen an veganen Kleidern und – viel wichtiger! – an wunderbaren Stoffen, welche den herkömmlichen Materialien auch in Nachhaltigkeitshinsicht ganz schön Konkurrenz machen. Ein Langschon–Liebling ist dabei Kork, der mich seit einiger Zeit in Form des schönen Rucksacks von Henties begleitet. Richtig überzeugt vom veganen Woll–Ersatz aus flauschiger Baumwolle haben mich die schönen Sachen vom veganen Hamburger Label Jan ’n June. Und als ich einen Blick gen persönlicher „langsamer“ Garderobe warf fiel mir auf: Dass da ganz schön viel Organic Cotton vertreten ist…

Voilà: Mein erster bewusster Versuch mit veganer Kleidung, mit einem Ensemble aus meinem innig geliebten Kowtow Kleid, American Apparel Shirt, dem Korkrucksack von Henties und den Lieblingsgummistiefeln, die mich treu über einen Arbeitstag in der Fotofabrique begleitet haben. Gar nicht so leicht fiel mir übrigens die Suche nach einem veganen und wettertauglichen Mantel – eingesprungen ist dann Jula, die nicht nur (Mit–)Macherin von Jan n June ist, sondern ein Glück auch Stadtnachbarin und immer für Missetaten (in diesem Fall ethisch korrekte, natürlich) zu haben ist. Ich mag den Mantel kaum wieder her geben – passt er doch wie angegossen zum Korkrucksack…

Kleid – Kowtow (in Europa u.a. über Möon Berlin und Gather&See erhältlich) | Rollkragen Shirt – American Apparel | Stiefel – Natura Selection | Rucksack – Henties (über Glore erhältlich) | Mantel und Schal – Jan n June

kunstkindermag_vegan_jannjune-2

kunstkindermag_kowtow-22-1

kunstkindermag_vegan_jannjune-1

kunstkindermag_kowtow-28 Kopie

Und Drumherum?

Fast hätt ich’s vergessen: Schaut in den nächsten Tagen ganz fleißig bei den Anderen vorbei. Die können das mit der veganen Mode nämlich zum Teil schon sehr viel besser – wir werden schauen, und lernen. Anlässlich der Veganen Woche, soll’s hier außerdem ein wenig mehr zum Thema geben – von W (wie »Wo in Hamburg?) bis S (»Wie Support–Your–Local–Lieblingsshop«! <3

 

kunstkindermag_vegan_jannjune-4kunstkindermag_kowtow_henties

Die schönsten aktuellen Vegan Fashion Alternativen?

veganfashionweek_kunstkindermag

Die Basics: Schal – LUXAA | Shirt – Maria Seifert | Budapester – Wills London | Chelsea Boots – Wills London | Mantel – Jan n June | Korktasche – Eva & Adis

Die Kleider: Kariertes Kleid Nr 1 – People Tree | Gepunktetes Kleid Nr 1 – People Tree | Kariertes Kleid Nr 2 – People Tree | Gepunktetes Kleid Nr 2 – Armedangels

Kommentare (14)

  1. So ein schöner Look! Ich liebe ganz besonders den Rolli unter dem Kleid und Rucksack und Mantel in Kombination! Da sieht man mal wieder, dass vegan großartig aussehen kann und mit ein paar Handgriffen leicht gemacht ist.
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    • Danke du Liebe. ich bin auch immer wieder überrascht, wie gut man Sommerstücke wintertauglich machen kann… Rolls sind da ein definitiver Lieblings–Griff!

  2. Sieht super cool aus 🙂

    Liebe Grüße, Marisa

    http://www.myfairladies.net

  3. Ein ganz fabelhafter Einstieg in die vegane Modewoche! Eine wunderschöne Kombi mit noch schönerem Mädel darin – großes Kompliment 🙂

    Liebe Grüße,
    Anni

    http://www.fashionfika.com

  4. Pingback: at/least | #148 // Vegan Fashion Week

  5. Was für eine spitzen Idee und wie cool! Ich bin schon auf den Rest der Woche gespannt!

    LG,
    Cookies

    • Hoffentlich können wir euch ein bisschen inspirieren 🙂 Und ich schau direkt mal durch deine Rezepte Sammlung… toll!

  6. Grandiose Idee und ebenso grandioses Outfit! Wir sind vom Fleck weg begeistert und freuen uns auf viele spannende Posts zu diesem Thema! Absolut top!!
    http://thankthat.com/

  7. Mega schöner Look. Gefällt uns von Kopf bis Fuß total gut 🙂
    Grüße
    Annie

  8. Der Look gefällt mir richtig gut! Den kuscheligenSchal von Jan’n und June hab ich auch und mag ihn gar nicht mehr missen. Die Rucksäcke von Henties werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen :). Der sieht richtig schick aus.

    Liebe Grüße,
    Feli
    http://www.felitales.com

    • Ich bin auch ganz überglücklich mit dem schönen Kork Material… Und Rike, die Designerin, ist so eine Tolle – falls du mal in Hamburg bist, musst du sie unbedingt in ihrem Atelier besuchen 🙂

  9. Pingback: RÉSUMÉ VEGAN FASHION WEEK - stryleTZ

  10. Hallo liebe Anna,

    besser spät als nie, komme ich jetzt auch noch dazu, hier zu kommentieren. 🙂 Mir ging es da ähnlich wie dir, zuerst habe ich auf Secondhand bzw. Fair Fashion umgestellt und in dem Zuge dessen auch mal zu einem Vintage Lederrucksack oder Wollmantel gegriffen. Mittlerweile denke ich auch schon wieder anders darüber und bin für das Thema weiter sensibilisiert – und ich find’s grandios wie viele tolle Alternativen es mittlerweile gibt. große Kork Liebe! Außerdem bin ich auch ein Fan von den wunderschönen Wills London Schuhen geworden.
    Echt sehr schöne Fotos und tolle Initiative von euch!
    Alles Liebe,
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *