Editors‘ Notes: Looking back at 2016

Looking back at 2016

Hejhei 2017, da bist du ja schon… über den Jahresendtrubel und die plötzliche Pause zwischen den Jahren hätten wir’s diesmal fast vergessen: Das alljährliche, fast schon traditionelle Jahr–Revue–passieren–lassen! Am liebsten tun wir das in Bildern, die einem manchmal noch ganz präsent sind, und manchmal ein kleines bisschen überraschen, ob der fast vergessenen Erinnerungen. Voilá, hier ist sie: Eine visuelle Sammlung an Begegnungen, Dingen und Ereignissen, die uns das Jahr 2016 über begleitet haben – bevor in den kommenden Tagen ein Rückblick in die eigenen Kleiderschränke folgt! <3

Slow Fashion Manifest

Letztes Jahr erst namen wir uns das Vorhaben ein wenig »grüner« in die Tasten zu hauen zu Herzen und stellten unseren ersten grünen Pop Up Store auf die Beine. Dieses Jahr gingen wir etwas gemütlicher an und besannen uns statt auf den Stadttrubel auf die wunderbaren Slow Fashion Macherinnen hinter den Ateliertüren. Sowie natürlich auf’s Virtuelle: Wir schrieben unser eigenes Slow Fashion Manifest, mischten nebenbei natürlich fleißig beim Fashion Revolution Day mit – und organisierten am Ende des Jahre doch noch gemeinsam mit Vino Kilo ein Vintage Event in Hamburg…

Slow Fashion Know How

So zwischendurch beschäftigten wir uns dieses Jahr ein wenig eingehender mit Materialien wie Hanf und veganer Seide; machten uns auf die Suche nach schönen Kleideralternativen, z.B. im Bereich weißer Leinwände; besuchten wunderbare Macherinnen wie das Duo hinter Lies in Layers in ihrem Atelier und und die Lieblingsmädchen von der Kleiderei in ihrem Fundus; besuchten die Hamburger Messe Blickfang, auf der Suche nach nachhaltigen Labels; und machten uns textliche Gedanken um unter anderem das Prinzip Sharing Economy und die unterschiede zwischen Vintage und Second Hand

 

Postcards from Abroad

Anfang des Jahres schickte Anna Postkarten aus London, von einem spontanen Roadtrip mit Auto und Fähre durch Südengland, als die Semesterferien und ein wenig freie Zeit riefen. Eine kleine persönliche Green Fashion Roadmap für London folgte etwas später. Bis zum Jahresende gab’s außerdem einen ebenso spontanen Abstecher nach Tel Aviv zu Lieblingsmenschen, während dem die Kamera aufgrund akut–schöner–Zeit versteckt blieb und nur Instagram ein wenig über die Schulter schaute. Sowie schließlich ein abenteuerlicher Abstecher gen Sonneninsel, inklusive Eco Fashion Store Entdeckung Suite 13. Nur nach Köln verschlug es uns im Duo – und das Vorhaben für dieses neue Jahr ist, ihr könnt’s euch denken? Gemeinsam wieder mehr zu Reisen!

Postcards from Home

Den Sommer zu zweit genossen wir – wie könnt’s anders sein? – mit dem Startschuss zur Flohmarkt Saison und diversen Hamburg Streifzügen. Nach einem verregneten aber schönen Festival Sommer folgte ein umso schönerer Herbst, in dem wir die Elbinsel und Entenwerder, sowie den alten Elbtunnel unsicher machten… Lieblingsbilder von Glücksmomenten? Esther beim morgendlichen Vor–den–Terminen–Kaffeetrinken auf der schwimmenden Café–Insel namens Entenwerder1. Und Anna während einer der wenigen Sonnenstunden während unseres Festivalroadtrips, im Kaktusshirt (Gute–Laune–Garant) von VaneWonderland… <3

 

Organic Beauty

Was die Badezimmer– und Schönheit–Geschichten angeht ging’s vor allem um’s Wichtigste: den Reisekulturbeutel; schönste Farben von Und Gretel; und natürlich dem aktuell wichtigsten: Winterpflege gegen das Hamburger Schmuddelwetter von Martina Gebhard.

Und sonst so? Na, unter anderem haben wir uns 2016 das erste mal seit ungefähr 12 (!) Jahren am Bewegbild versucht! Voilà: Unser Mini–Teaser für’s vergangene Hamburger Vino Kilo Event.

More things are coming soon! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.