Fair-Linkt im Januar – Die Greenshowroom Edition

[Auf unserem Desktop: Grüne Kleiderensembles in the making – beim Peppermynta Mag]

Kinderkinder – schon fast ein Jahr ist es her, dass wir hier das letzte Mail Fair–Links für euch zusammengesammelt haben. Dabei wird die Berichterstattung rund um ethische und grüne (Mode-)Produktion von Tag zu Tag diverser, mit neuen Blogs und Magazinen, die an allen Ecken und Enden aufzutauchen scheinen. Wir geloben Besserung und starten heute mit einer Liste, die sich rund um die Berliner Mode, den Greenshowroom und Mode für den Herbst/Winter 2017 dreht. Wir hoffen, die Fashion Week Berichte hängen euch nicht schon zu den Ohren raus… und ihr habt eben so viel Spaß wie wir, in den Entwürfen für kommende Herbstkleider zu schmachten (immerhin ist es grau und kalt da draussen vor dem Fenster). Auch Platz für Kritik gibt’s hier… aber seht selbst:

Die Grüne–Mode–Nische auf der MBFWB

»Ab und an kommt mir die nachhaltige Szene wie ein schmollendes Kind vor, das glaubt, dass nicht es selber, sondern ausschließlich die Welt um es herum sich anzupassen habe. Wer aber bei den Großen mitspielen möchte, der muss sich anstrengen. Ein Mangel an Vergleichbarkeit und Konkurrenz in der Nische kann nicht bedeuten, dass man sich mit mageren Kompromissen zufrieden gibt. Ethischer Konsum muss darum kämpfen, neben dem konventionellen und etablierten System zu bestehen und nicht andersrum.«

Ihre Highlights, aber auch einige Enttäuschungen gegenüber dem grünen Modesektor auf der Berliner Modewoche hat Julia Jane ganz treffend zusammen geschrieben. Hier geht’s zum Artikel.

Fashion Tech, Berliner Modesalon, Greenshowroom
– Ein Plädoyer für mehr Synergien

»Let us just imagine: If the fashion scene would insert their understanding of great design, the sustainable fashion scene their knowledge of mindful and ethical production, and fashion-tech would open the doors of future perceptions, I am certain that we could create some truly remarkable eco+style-innovations!«

Ein wunderschönes Plädoyer für mehr Synergien zwischen den Veranstaltungen Fashiontech, Modesalon und Greenshowroom hat The Lissome parat. Hier geht’s zum Artikel.

Vorreiter auf dem Beide-Welten-Gebiet?
VEJA im Interview

»Die Segmentierung nach Fairfashion und konventioneller Mode mögen wir persönlich nicht so sehr. Unserer Meinung nach müssen Menschen bestenfalls die Marke kennen- und schätzen lernen – und dann erst realisieren, dass die Brand ethical oder green ist. Meiner Meinung nach läuft der erste Kontakt immer über den Style. Nicht über die Überlegung, ob ein Schuh oder ein Kleidungsstück ein Slowfashion-Piece.«

Einer der Co-Founder von VEJA bringt im Interview mit dem Viertel/Vor Mag ganz gut auf den Punkt, was auch bei den Janes schon angesprochen wurde. Außerdem hat mein Gemüt einen kleinen Luftsprung gemacht, als ich vom Exchange–Programm in Brasilien hörte – das sich u.a. mit dem Anbau von Mischkulturen beschäftigt, und so einige Probleme der Baumwollindustrie angehen könnte.. aber lest selbst: Hier geht’s zum Artikel.

Zum Schwelgen: Fair Fashion Looks aus dem Greenshowroom

Nun aber zum Schwelgen: Ein paar Sozusagen–Best–of–Fair–Fashion–AW17 Looks sind im Peppermynta Mag zu sehen. Und wir müssen sagen: Die MacherInnen haben sich so richtig ins Zeug geworfen. Einige Schätze sind hier zu entdecken: Hier geht’s zum ersten Look mit Sleeping Gypsy, hier zu wunderbaren Kleiderensembles mit u.a. Neuentdeckung J.Jackson, und hier zu ein paar letzten Ensembles mit dem Jetzt–Schon–Lieblingspullover von Maska.

Und sonst so? Die schönsten Greenshowroom Entdeckungen

Wir haben euch hier natürlich auch schon von einigen unserer persönlichen schönsten Entdeckungen aus dem Greenshowroom erzählt. Die Zahl an wunderbaren Labels war diesmal jedoch so hoch, dass wir gar nicht dazu gekommen sind, allen MacherInnen einen Besuch abzustatten. Ein Glück gibt’s ja aber die fleißigen KollegInnen…

Mein Lieblingsbericht samt wunderbarer Kleider-Fotos stammt von Pink&Green – wo unter anderem lang-schon-angeschmachtetes Label Elsien Gringhuis vorgestellt wird.

Auf  My Green Style finden sich Schätze von u.a. Johanna Riplinger und Rhumaa.

Dem Nicetohave Mag  haben es Sleeping Gypsy und Lovjoi (was für eine sympathische Produktionsgeschichte!) angetan.

Auch Lena hat ihre schönsten Entdeckungen wie u.a. Maravillas Bags zusammengetragen.

Und für ein wenig Spaß von Fern haben die Jungs von Rethink Nation gesorgt: Grüße aus dem Showroom und der am selben Wochenende stattfindenden grünen Messe INNATEX von uns allen im Videoformat. <3

Kommentare (2)

  1. Danke für die liebe Erwähnung, ihr lieben Kunstkinder <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.