Mini–Lookbook // Eco Fashion Store #6 – loveco Berlin

Eco Fashion Store #6:
loveco Berlin

 

»shortcuts« – Where to find, try on and buy Eco Fashion? We asked ourselves the same question a little while ago – this is why from time to time we tell you about our favorite Eco Fashion Stores – and last time even took you on a Slow Fashion Tour through Berlin. You may have caught a glimpse at the Berlin based Vegan, Fair and Eco Fashion Store loveco in our video already. What’s in Store from the SS17 collections, offline as well as online? Let us show you in our Mini Lookbook we shot the other sunny day in the streets go Hamburg… <3 
 Unter der Kategorie Slow Fashion Spots stellen wir euch hier hin und wieder all die schönen Eco Fashion Stores unserer Lieblingsstädte vor, die ein Glück nicht nur zahlreicher, sondern auch stilsicherer werden. Heute  geht’s um einen weiteren Lieblingsladen, den ihr auf unserer Slow Fashion Tour, die wir im Bewegbild für euch in Berlin festgehalten haben, sicher schon entdeckt habt: Den schönen Eco Fashion Store loveco (hier geht’s zum zugehörigen Online Store) im Berliner Bezirk Friedrichshain in der Sonntagsfraße! 
 

May we introduce you? Vegan, Fair and Eco Fashion Store loveco

Christina Wille, die Macherin hinter dem Laden, hat sich für eine ganz schön ambitionierte und ebenso schöne Kombination aus ethischen Grundsätzen entschieden: Vegan sollte es sein, aber eben auch eco-friendly und dann auch noch fair produziert. Das ist eine Kombination, die leider gerade bei Vegan Fashion nicht immer gegeben ist – und umso überraschter sind wir jedes Mal auf’s Neue wenn wir sehen, wie viele Kleidungsstücke von welch tollen Labels doch inzwischen unter alle drei Kategorien, bzw. Ansprüche fallen, und was für wunderbare Materialien sich da finden lassen: Sei es Tencel, Bio Baumwolle, zu unserer Freude auch Hanf oder eben Holz.

Aus diesem Grund – und da wir euch den schönen Laden auf unserer letzten Tour ja bereits von Innen gezeigt haben – haben wir uns entschieden, diesen Laden–Fund etwas anders als sonst vorzustellen… Voilà, dürfen wir präsentieren? Unser spontanes Mini–Frühjahrs–Lookbook mit den schönsten SS17 Stücken, die bei Christina soeben eingetrudelt sind – darunter allerlei Labels, die bis dato auf dem Blog noch gar nicht zu sehen waren! Sind da vielleicht auch für euch noch ein paar Überraschungen dabei?

Esther wears: Dress – Cossac via loveco, made from 100% Tencel | Socks – Minga Berlin via loveco, made from 97% organic cotton | Shoes – Veja (private)

 

Anna wears: Blouse – People Tree via lovecomade from 100% organic cotton | Jeans »Keiko« – Armedangels via lovecomade from 98% organic cotton, leather patch free! | Sunglasses – Kerbholz via loveco, made from wood and cellulose acetate  | Pumps – Vintage (private)

Postcards: Out and about in Hamburg …

Übrigens: Aufmerksame HamburgerInnen haben’s wahrscheinlich schon erraten, wo wir uns an einem der ersten sonnigen Tage (danke, du schöne Stadt!) herum getrieben haben? Richtig, im Univiertel der Uni Hamburg, ganz in der Nähe des Fernsehturms und zwischen den ersten Krokussen, die gerade zwischen den grauen Bibliotheksgebäuden gen Sonne blinzeln. Eigentlich wollten wir das spontane Lookbook-Shooting etwas schlichter angehen – aber dann juckte es uns plötzlich in den Fingern, und so entstanden eben ein paar Postkarten aus Hamburg, die wir nun – inklusive kleinerem Fernsehturm – wieder gen Berlin schicken…

Was die Kleider angeht: passen all die zeitlosen Schnitte aus den Eco Fashion Regalen unserer Meinung nach sowohl in die eine, als auch in die andere Stadt; ist die kleine aber feine Auswahl, die wir getroffen haben unserer Meinung nach perfekt für den gekonnten Purzelbaum zwischen Bibliotheks-Alltag und abendlicher Weißweinschorle in der anliegenden Ponybar; machen all die schönen SS17 Schnitte genau die richtige Lust auf wärmere Tage, ohne schon zu sommerlich daher zu kommen (wie schön sich das schwarze Cossac Kleid wohl demnächst in lauen Sommernächten zu Feierlichkeiten ausführen lässt!)… Und nur das blaue Leinen Kleid von Studio Jux in den letzten Bildern, erinnert uns ganz wehmütig daran, dass irgendwann heißere und längere Tage kommen. Bis dahin: verstecken wir uns noch im wunderbar flatternden Denim Mantel von Nachhaltigem Lieblings-Jeanslabel Kings of Indigo.

Esther wears: Dress – Lovjoi via lovecomade from 100% organic cotton | Coat – Kings of Indigo via lovecomade from 100% organic cotton | Sunglasses – Kerbholz via loveco | Socks – Minga Berlin via lovecomade from 97% organic cotton | Shoes – Veja (private)

Anna wears: Dress – Studio Jux via loveco, made from GOTS certified hemp | Glasses – Kerbholz via Loveco | Earrings – Folkdays (private)

Are you looking for a Spring Wardrobe Update?

Hier geht’s zum Online Store von loveco.

Hier findet ihr loveco in Berlin:

loveco
Sonntagstraße 29
10245 Berlin

… und hier geht’s zu unserem Store Besuch im Bewegtbild!

– In Kooperation mit loveco. Für das vergütete Shooting wurden uns Samples aus dem Laden zu Verfügung gestellt. Unsere Meinung zum Store und den ausgewählten Labels beeinflusst dies natürlich nicht! –

 

Kommentare (7)

  1. Das Kleid von Studio Jux ist wirklich wunderschön!!

    • Huhu liebste Lisa! Ja, und das fließt auch noch so toll wenn man sich bewegt… wegen der 100% Tencel. <3
      Du hast es ja nicht weit zu loveco, zumindest anprobieren musst du's mal. 🙂

  2. unglaublich tolle fotos habt ihr da gemacht, ihr lieben!
    hoffentlich bleibt die sonne bald mal wieder etwas länger im norden <3

    • Danke, du Liebe! <3
      Ja, so gemein – da schwelgen wir heute in Frühlingsfotos und schwups, ist die Sonne wieder weg!
      Aber es kann nur schöner werden... 🙂 Gruß zu dir rüber!

  3. Pingback: STRYLINKS #114 - stryleTZ

  4. Das Kleid mit den Cut Outs gefällt mir richtig gut! Und ihr scheint in Hamburg ja richtig schönes Wetter gehabt zu haben 🙂
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    • Huhu Laura – ja, endlich hat’s mal geklappt mit dem Frühlingsanfang hier! 🙂
      Das Kleid ist übrigens vom polnischen Eco Fashion Label Cossac. Ich hab das auch erst dieses Jahr auf dem Greenshowroom entdeckt, und wir sind beide ziemlich hin und weg von der Qualität und den verwendeten Materialien… <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.