Personal Uniform: Slow Fashion Key Pieces, Pt. II

A Personal Summer Uniform: Looking for Keypieces, Pt. II

Es ist schon eine Weile her, dass wir uns das erste Mal eingehender der Frage nach den Key Pieces in der Slow Fashion widmeten. Um genau zu sein war es März, als wir uns die wunderbare Lena Scherer (hier geht’s zu ihrer frisch gelaunchten Fair Fashion Fotografinnen Website) schnappten, und über den Spaß und die »richtige« Mode bei der langsamen Mode sprachen. Damals ging es uns um Vintage Spaß á la Gucci, mit Rüschen, Rot, ein wenig Gold und den richtigen Brüchen. Außerdem aus unserer Garderobe gekramt? Haben wir die minimal-boho-esken Kleider, auf die wir – wir haben’s geahnt! – im Sommer so richtig Lust bekommen würden. Dürfen wir also vorstellen? Slow Fashion Key Pieces Runde Zwei. Fotografiert im Schatten des heimischen Treppenhauses, während inzwischen die Mittagssonne erbarmungslos vor der Haustür knallt…

Fair Fashion Shooting – Lena Scherer Photography – hessnatur, Lies in Layers, Collection No.2

Slow Fashion Key Pieces Pt. II – Hamburger Bohème

Im Sommer überkommt uns letztlich doch immer wieder die Lust auf ein wenig Boho-eske Kleider. Und nach Jahren des Stil-Ausprobieren haben wir herausgefunden, dass diese sich eigentlich ganz gut mit der sonst eher minimalistisch-skandinavischen, bzw. schlicht-französischen Garderobe vertragen. Wir reden von verspielteren aber leichten Blusen und Hemden, ein paar Stickerei- und Troddel-Details hier und da, vom richtigen Schuhwerk, welches nach Sommer und leichteren Tagen ruft. Mit dabei und bereits absolute Klassiker für Sommertage am Schreibtisch und laue Sommerabende unter dem freien Himmel sind in unseren Garderoben:

1) Troddel-Details

Ein wunderschönes luftiges Streifenkleid aus der letzten Lies in Layers Kollektion, von dem Anna hier schon als Key Piece das zum Bleiben gemacht ist schwärmte. Neben den  obligatorischen Streifen bedient das schöne Stück auch die Lust auf ein wenig textile Bohème, und zwar in Form der winzigen (und deswegen trotzdem so wunderbar zeitlosen) Troddel–Details an der aufgesetzten Tasche.

2) Off Shoulder Hemden und weite Hosen

Wie gemacht für warme, aber gut-angezogene Tage: Ein luftiges Vintage Ensemble mit Offshoulder Hemd vom Flohmarkt und fließender Marlene Hose vom Lieblings-Vintage-Online-Store Collection No.2 (in welchem wir so gute Vintage Fundstücke wie nirgendwo sonst entdeckt haben!). Wir wiederholen uns, aber: Der Spaß an Mode wird am nachhaltigsten eben immer noch an den Kleiderstangen der liebsten Vintage Stores bedient.

3) Babouches!

Seit einiger Zeit an unseren Füßen? Das Trend–Stück-der-Saison in Form von marokkanisch angehauchten Lederschuhen von hessnatur, welche auch »Babouches« genannt werden und derzeit die Instagram Kanäle der Stilvorbilder fluten. Vorteil dieses schönen Paars gegenüber anderen Modellen? Das butterweiche Leder ist wie gemacht für längere Spaziergänge, passt sich wunderbar den Füßen an, und das Paar kann sowohl als klassischer Halbschuh, sowie auch mit heruntergeklappten Fersen zum schnellen Reinschlüpfen als Pantolette getragen werden. Wer sich ob des Neukaufs von nachhaltigen Schuhen noch unsicher ist: Das Leder wurde in Deutschland pflanzlich gegerbt, der Schuh in Portugal unter fairen Bedingungen produziert. Besser kann es kaum gemacht werden, finden wir! (Wer übrigens dennoch auf der Suche nach dem perfekten Paar Babouches ist, findet bei FairfashionOOTD eine schöne Auswahl.<3)

Fair Fashion Shooting – Lena Scherer Photography – hessnatur, Lies in Layers, Collection No.2

Fair Fashion Shooting – Lena Scherer Photography – hessnatur, Lies in Layers, Collection No.2

Esther wears: Dress – Lies in Layers (on Sale!) | Babouches – thanks to hessnatur

Fair Fashion Shooting – Lena Scherer Photography – hessnatur, Lies in Layers, Collection No.2

Fair Fashion Shooting – Lena Scherer Photography – hessnatur, Lies in Layers, Collection No.2

Anna wears: Top – Vintage | Trousers – Vintage thanks to Collection No.2 (here you find their recent selection!)

Zum Schluss zitiere ich mich selbst: Wenn ich mich aufgrund von akuter Kleiderverliebtheit nicht ganz gewaltig irre, dann sind das hier die Keypieces, die zeitgenössische Modeströmungen ganz gekonnt mit dem Gedanken des »made to last« verbinden… Fragt mich in ein paar Jahren noch mal – ich bin mir sicher, die Kleiderkumpanen weilen dann noch an meiner, bzw. unserer Seite.  Hier konntet ihr übrigens schon erste Blicke auf die Bilder erhaschen, denn die Hinter-den-Kulissen-Bilder können wir uns selten verkneifen – erinnert ihr euch?

Our Slow Fashion Picks

Dress – Lies in Layers (on Sale!)
Babouches –  hessnatur
Off shoulder Linen Top – Collection No.2  

Trousers – Jyoti Fair Works

 

Fotos: Lena Scherer – Hier geht’s zu ihrer frisch gelaunchten Fair Fashion Fotografinnen Website! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.