The Makers: Greenshowroom & Ethical Fashion Show Berlin S/S18 – News from the loved ones

Greenshowroom & Ethical Fashion Show Berlin S/S18, Pt. I
– News from the loved ones

Nach Fashion Week Trubel und In–Erinnerungen–Schwelgen an die schöne gemeinsame Fair Fashion Squad Zeit im Berliner Funkhaus geht’s heute ans Eingemachte: Dürfen wir vorstellen? Eine neue Runde The Makers – frisch entdeckt im Greenshowroom und auf der Ethical Fashion Show. Unsere letzten Berliner Entdeckungen rund um die AW 17/18 Kollektionen sind nun schon eine Weile her und die Erinnerungen zwar wunderbar; trotzdem müssen wir sagen, dass sich unserer Meinung nach in dieser Saison noch einmal ganz schön was getan hat. Die öko-faire Szene wird so langsam erwachsen, wunderschön anzusehen, und wir glauben daher auch immer wettbewerbsfähiger, was den herkömmlichen Modemarkt angeht. Dürfen wir euch also einmal mitnehmen, zu neuen Lieblingskollektionen und Lieblingsstücken der bereits bekannten Gesichter – und euch dabei mit ein paar ganz-schön erfreulichen Nachrichten versorgen?

P.S.: Ein Teil II unserer Fair Fashion und Eco Fashion (Wieder-) Entdeckungen auf dem Greenshowroom ist übrigens bereits in Arbeit. Denn auch ein paar richtige Neulinge haben sich in unseren Kleiderkosmos geschlichen. Haltet in den kommenden Tagen die Augen und Ohren offen!

Neuigkeiten von den liebsten Eco Fashion Labels

[Lookbook Fotos: Lena Scherer]

Jan n June

Schockverliebt in die ganze Kollektion! An Anna und Jula und ihrem eco-fairen Label Jan n June mit perfekt durchdachten skandinavischem Look kommt bereits seit einigen Saisons niemand mehr vorbei, der sich ernsthaft dem Thema »eco, aber modisch« widmet. Immer wieder freuen wir uns, die Hamburger Nachbarinnen auf dem Greenshowroom anzutreffen, zu plaudern, evtl mit einem Glas Sekt auf die neue Kollektion anstossen… Diesmal haben die beiden uns aber mit einem Knall aus unserem schönen Trott geholt. Denn: Nicht nur hat Hamburger Lieblingsfotografin Lena Scherer ein über-schönes (!) Lookbook für die beiden geknipst. Sondern die zwei Macherinnen sind zudem für die kommende Sommersaison auch so richtig mutig geworden! Hier trifft die skandinavische Coolness auf französische Riviera, bringt Streifen und genug Stoff zum Wickeln mit sich und wird an einigen Stellen sogar richtig laut – mit Rot-tönen und  Pflanzen–All–Over Print. Aus irgendeinem Grund haben wir hier viel zu wenig geknipst – halten euch aber über den plötzlichen, wunderschönen Mut des Hamburger Labels auf dem Laufenden!

Hier geht’s so lang zum Online Auftritt.

LANIUS

Endlich Schönes für die Füße! Wer sich ernsthaft dem Projekt fair und umweltfreundlicher zu konsumieren annimmt wird schnell darauf stoßen: Im Schuhsegment lässt das Angebot noch so einiges zu wünschen übrig. Nicht selten werden wir gefragt, woher die schönen Treter an unseren Füßen denn stammen. Und mit einigen Ausnahmen antworten wir fast immer »Vintage«. Allen Mitleidenden wird nach dieser Nachricht hoffentlich das Herz ein wenig höher schlagen: LANIUS wagt sich nämlich zum Sommer 2018 an eine eigene Schuh Linie! Und – wie könnte es anders sein – macht von Anfang an alles richtig, vor allem auch in modischer Hinsicht!  Wir fassen zusammen: Vegetativ gegerbtes Leder, drei Modelle: Pantoletten, Schlappen und Espandrilles. <3

Hier geht’s zum Online Auftritt.

LangerChen

Endlich gefunden: den perfekten Trench Coat! Das Münchener Label LangerChen haben wir auf dem Blog bisher aus irgendeinem unerfindlichen Grund schmählich vernachlässigt – wahrscheinlich liegt es daran, dass der Fokus hier vor allem auf wirklich richtig qualitative und eco-fair produzierte Outerwear gelegt wird und wir in dem Bereich mehr oder weniger gut ausgerüstet sind. Was uns jedoch alle paar Monate wieder umtreibt? Den perfekten, French Wardrobe kompatiblen Trenchcoat zu finden. Und wir glauben: Da ist er! Besonderer Sympathie Faktor? Seit 2009 produziert das Label öko-faire Mode in Shanghai und ist mit dieser nachhaltigen Produktionsstätte Pionier auf dem Gebiet der fairen Arbeitsbedingungen in China!

Hier geht’s zum Online Auftritt.

Lovjoi

Auch erspäht: der perfekte Jumpsuit. Das noch sehr junge, erst 2014 gegründete Label Lovjoi haben wir spätestens seit unserer Zusammenarbeit mit der wunderbaren Christina vom Berliner Eco Fashion Store loveco auf dem Zettel. Da verliebte Esther sich nämlich schnurstracks ins Streifenkleid. Für den Sommer 2018 ins Auge gefasst? Haben wir den wunderbar gewickelten Jumpsuit – auch so ein Stück nachdem zumindest eine von uns schon länger sucht. Besonderer Sympathiefaktor? Produziert wird die schöne Kollektion in Süddeutschland. <3

Hier geht’s zum Online Auftritt.

 

Cossac

Label–Liebe in the making. Über das zwischen London und Polen angesiedelte Label Cossac sind wir erstmals letzte Saison im Greenshowroom gestolpert – und haben die ersten Stücke ebenfalls bei der Zusammenarbeit Christina von loveco anprobiert. Erinnert ihr euch an das fatal-schöne Kleid, mit dem wir durch Hamburgs Straßen liefen? Von der in sich wieder einmal wunderbar stimmigen und kleinen aber feinen Kollektion haben wir leider keine Bilder geknipst. Hier zu sehen ist aber Esthers Sofort–Liebling, der fließenden Mantel aus Tencel. Wir versprechen, als noch einmal mehr zu erzählen…

Hier geht’s zum Online Auftritt.

Jungle Folk

Und zum Schluss: Eine bisher viel zu vernachlässigte Textil–Liaison. Über das Zürcher Label Jungle Folk sind wir erstmals letzte Saison im Greenshowroom gestolpert. Im Rahmen des #prepeeks mit der Kleiderei probierten wir ein paar der Sommer 2017 Stücke an und wussten sofort: Das wird was, zwischen uns. Dann kam das Leben dazwischen, ließ zu wenig Zeit für Neues und irgendwie entwischte uns die Erinnerung daran, dass es mal so richtig gefunkt hatte. Bis letzte Woche. Denn neben dem grauen Slipdress und der Basttasche dürfte sofort auch die ganze restliche Kollektion in unsere Kleiderschränke einziehen. Besonderer Sympathiefaktor? Der besondere Fokus auf die hochwertige Qualität der Stoffe und der Verarbeitung. »Make it Last«, Kleiderkinder!

Hier geht’s zum Online Auftritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.