Vintage Ensemble #47 – Summerbreak

Sommerloch, da bist du ja! Nach einem gespenstisch lauten Abgang, bei dem sich die Bilder der Berliner Modewoche unangenehm-chaotisch mit denen der G20 Mitschnitte aus der Hamburger Heimatstadt vermischten und auf den sozialen Kanälen jede/r irgendwie mitreden musste ist nun Flaute, und zwar so richtig. In Hamburg wird aufgeholt was aufzuholen ist, Berlin macht ebenso eine kurze Atempause, und wir fahren zwar nicht wie viele andere diese Woche in den Urlaub – das Arbeitstempo hat sich aber wegen Gewitterhitze und gleichzeitig nicht enden wollender Regentage drastisch verlangsamt.

Heute also ohne viele Worte aus dem Sommerkoma: (Fast-) Vintage Ensemble Nummer 47! Das endlich gefundene Latzkleid wanderte vor kurzem für schlappe 3 Euro über einen Flohmarkttisch in meine Hände. Und es macht glatt meinem anderen sommerliebsten Ton-in-Ton und komplett–aus–zweiter-Hand Ensemble seinen Platz streitig. Nach etwas entmutigter Suche in den Fair Fashion Regalen ist das so ein Stück das mich wieder einmal  daran erinnert hat, was wir zwei Tagebuchschreiberinnen hier irgendwie am besten können: Altkleider (für die einen ein Un–Wort, für viele Zeitgenossinnen aber eben eine Art des nachhaltigeren Kleiderkonsums), bzw. Second Hand & Vintage–Schätze aufstöbern!

Shirt – Jan n June | Dress – Vintage (find a fun alternative at Reclaimed Vintage) | Boots – Urban Outfitters (old)

Postkarten aus Lüneburg

Ein P.S. doch noch schnell hinterher: Die Fotos sind übrigens wie auch schon letztens  im verschlafenen Städtchen Lüneburg entstanden. Abgesehen davon, dass ich hier schon viel zu lange studiere hat Esther dort nämlich einen richtigen Schatz an Atelier-Schrägstrich-Coworking-Space ausfindig (hier gibt’s erste kleine Einblicke) gemacht. Eigentlich wollten wir euch viel früher davon erzählen… die Geschichte gibt’s dann halt nach der Sommerpause. <3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.